Eintracht Fanclub
Frankfurt - Zeilsheim 1974

 B.Dortmund - Eintracht Frankfurt 3:1    (14.05.2011)

Eines vorweg,- Wunder können nur die vollbringen, die auch selber daran glauben. Doch das hat sich leider nicht bei den Spielern unserer Eintracht herumgesprochen. 

Es fällt mir immer noch schwer,meiner Enttäuschung  Herr zu werden. Dazu ist in den letzten Wochen zu viel passiert. Unsere Eintracht hat leider nicht das Niveau für die 1.Bundesliga  und die einst besten Fans der Liga sind ebenfalls zweitklassig. Die Fanclubs die solide über Jahre hinweg gearbeitet und diesen Verein unterstützt haben sind die leidtragenden in dieser ganzen Sache. Von den einst besten Fans der Liga zu den gefürchteten Fans der Liga, das ist leider auch ein Abstieg.

Im Namen des EFC Zeilsheim 1974 distanzieren wir uns von solchen Fans, die nur auf Randale und Ausschreitungen aus sind. Wir brauchen keine Bengalos um unsere Emotionen zu zeigen.

Wie es auch anders gehen kann, das sollen diese Fotos und auch dieser Bericht zeigen.

Das Wunder vom Main- oder der wundersame Abstieg unserer Eintracht

Am 14.5. sollte die Mission Wunder-Klassenerhalt planmäßig in die Endphase gehen. Pünktlich um 9:00 Uhr ging es an der Stadthalle in Zeilsheim los. Natürlich wurde während der Fahrt über alle möglichen Ergebnisse und Punkte nachgerechnet und diskutiert. Die Wörter aus der Mathematik "Rechnung mit einer oder mehreren Unbekannten", hat sich bewahrheitet, denn die große Unbekannte war unsere Mannschaft und das Ergebnis dieser Rechnung ist der direkte Abstieg in die 2.Liga. Doch bevor wir in die Niederrungen der 2.Liga gehen, haben wir das vorerst letzte Auswärtsspiel der Bundesliga genossen. Nachdem der BVB für dieses Spiel 20% Top-Zuschlag verlangt hatte musste die bewährte und überaus beliebte Tombola herhalten. Eintracht Kondome und Türschlossenteiser sowie Trikots und Schals haben ihre neuen Besitzer gefunden. Auf einem Parkplatz nach dem Gambacher Kreuz, haben wir uns mit unseren Freunden vom EFC Maintal getroffen und zusammen ging es nach Dortmund. Nach den letzten Ausschreitungen unserer Fans, wurden wir natürlich toll von der Dortmunder Polizei empfangen und sicher ins Stadion geleitet. Das Spiel verlief recht gut, wir konnten sogar bis zur 73.min von der Rettung träumen.  Aber dann kam sie, die große "Unbekannte" unser Mannschaft hat erbarmungslos ihr nicht vorhandenes Können gezeigt und ist verdient Abgestiegen. Die Dortmunder sind verdient Deutscher Meister geworden, denn so sieht Leidenschaft, Begeisterung und Erfolg aus. Auch die Fans haben ihr wahres Gesicht gezeit- erst die Frankfurter nach dem 1:0 durch Rode und dann die Dortmunder, die lieber die Eintracht Fans provozierten in dem sie nach dem Spiel den versucht haben den Frankfurter Block zu stürmen anstatt die Meisterschaft zu feiern. (dies wurde leider nicht in den Medien berichtet) Dieses Verhalten ist nicht nur ein Frankfurter Problem, sondern ein Problem im gesamten deutschen Fußball.  

Nach dem Spiel und den Abstieg ging es wieder Richtung Zeilsheim bzw.Maintal. Die Stimmung im Bus war am Anfang natürlich gedrückt, doch dann wurden wieder Pläne geschmiedet, denn die Spiele der nächsten Saison sind ja auch in München, Berlin und Hamburg- nur etwas kleiner und die Längste Theke der Welt in Düsseldorf ist auch ganz schön. Und wenn wir etwas in uns gehen- "die alte Försterei" in Berlin (Stadion von Union Berlin), hat eigentlich was ganz romantisches.

Fazit: Tolle Auswärtsfahrt doch leider mit traurigen Ende aber friedliche Zeilsheimer und Maintaler, die auch IHREN Verein in der 2.Liga unterstützen.

2.Liga wir kommen- aber nur für eine Saison.!!!!!!!!!
 

 

 (Text und Fotos: Thomas Paul)